Willkommen

In einer Wasser-Shiatsu-Anwendung können in dem körperwarmen Wasser die Meridiane aktiviert werden. Die Geschichte der Meridiane ist eine sehr alte Weisheit der chinesischen Medizin. Meridiane sind Energiebahnen im Körper.

Sie werden beim Wasser-Shiatsu gedehnt, stimuliert und berührt und können so in ihr natürliches Gleichgewicht kommen. Das Qi, unsere Lebensenergie, kann fließen. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) fließt dieses Qi in einem gesunden Körper ungehindert.

Gerne vereinbare ich mit Ihnen einen individuellen Termin. Rufen Sie mich an?

Methoden

„Ich lade Sie ein, das Ur-Element Wasser und Ihre Meridiane auf eine neue Weise kennenzulernen.“

Auf dem Gebiet der Entspannungs-Methoden zählt Wasser-Shiatsu (Watsu) zu den attraktivsten Neuentwicklungen. Im Unterschied zu den klassischen Methoden brauchen Sie nicht aktiv zu sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Genießen Sie die durchaus harmonisierende, aktivierende und heilende Wirkung  des körperwarmen Wassers. Schließen Sie Ihre Augen. Ihr von der Schwerkraft entlasteter Körper wird gehalten, bewegt und gedehnt.

Watsu ist in jedem Alter möglich.

Wasser-Shiatsu findet sowohl im Wellness-Bereich, in der  Gesundheitsvorsorge  als auch in der Körper- und Psychotherapie Anwendung. Bei psychosomatischen und psychischen Beschwerden, in der Trauma-Therapie, Arbeit mit behinderten Menschen, Geriatrie, Neurologie und anderen kann es unterstützend wirken.

Auch bei chronischen Erkrankungen (Rheuma, Fibromyalgie, u.  a.) und in der Schmerztherapie wird häufig das Wohlbefinden gesteigert.

Eng mit dem Wasser-Shiatsu (Watsu) verbunden sind :
Aqua-Relax (mit Kopfkissen u. a. )

 Aqua-Relax: Der Kopf liegt auf einem Kissen.

Wasser-Tanzen (WaTa; fließende Bewegungen mit einer Nasenklemme unter Wasser)

Wasser-Tanezen

und Healing-Dance (Bewegungen über und unter Wasser).

HD: Bewegungen über und unter Wasser.

Weitere Informationen finden Sie unter www.watsu.de.

Hinweis:
Die Aquatische Körperarbeit ist kein Ersatz für eine medizinische oder  psychotherapeutische Behandlung, kann diese aber sinnvoll ergänzen. Die Kosten werden grundsätzlich bislang nicht von den Krankenkassen übernommen; einige Krankenkassen erstatten jedoch Aqua-Relax-Kurse.

Fotos / Videos

Watsu ist in jedem Alter möglich: Egal, ob von 90 Tagen …

Watsiu im Alter von 90 Tagen

… oder mit 90 Jahren …

Watsu ist in jedem Alter möglich.

… viele Menschen können die „Massage im Wasser“ genießen:

Eine Massage im Wasser.

Eine Massage im Wasser.

Eine Massage im Wasser.

Eine Massage im Wasser.

Eine Massage im Wasser.

Eine Massage im Wasser.

Einige anschauliche Videos finden Sie auch auf den Homepages der Kolleginnen Monika Veerman, Viersen (Bereich Mönchengladbach / Düsseldorf), unter  www.watsu-west.de und Franziska Ramin, Berlin, unter  www.watsuramin.de:

 

 

 

 

Ich bin dankbar für die Rückmeldung einiger Klientinnen und Klienten, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben:

Eigentlich kann ich das mit Worten gar nicht beschreiben, was Watsu ist. Ich versuche es, indem ich sage: Watsu ist die beste Entspannungsmethode der Welt. Ich fühle ich wie ein Baby im Mutterleib, besonders beim Unterwasser­tanz. Ich fühle mich dann absolut frei.                                                  (Dana, 11 Jahre)

Eine Watsu-Session ist für mich ein Erlebnis für Geist und Körper. Die Vorfreude fängt schon beim Festlegen des Termins an. Nach dem (kalten) Duschen hinein ins herrlich warmen Wasser. Dann ein kurzes Gespräch und dann augen­schließend treibe. Fast einschlafend von der Entspannung eine völlige Übergabe an Marion. Gedankenlos spüren, wie mein Körper behandelt wird. Das Ende der Session ist unerwartet … wie schnell die Zeit vergeht! Nach einem Abschlussgespräch anziehen und die frische Luft auf dem Fahrrad spüren. Schwebend nach Hause … wann ist der nächste Termin?      (Rob, 47 Jahre)

 Wenn ich Watsu empfange, ist es für mich wie ein Eintauchen in eine neue Welt. Bei jeder Session ist die Erfahrung neu. Ich fühle mich losgelöst von Zeit und Raum und tanze durch das Leben selbst. Ich fühle mich als Teil eines großen Ganzen und dennoch ganz nah bei mir selbst. Ungefähr wie ein Tropfen im Ozean. Ich reise in meinem ganz eigenen Tempo durch verschiedene Welten und Universen und kehre stehts zurück mit tieferen Frieden in meinem Herzen.
Wenn ich selbst aquatische Körperarbeit praktiziere, habe ich das Gefühl,
ich heile mich selbst, die empfangende Person und einen Teil unserer Welt, Watsu ist für mich Friedensarbeit.            (Daniela von Wasserengel, 42 Jahre)

Beim Wasser-Shiatsu bin ich immer sehr entspannt. Ich fühle mich wie im Himmel. Ich gleite durchs Wasser wie ein Engel. Es ist ein wunderbares Gefühl. Ich bin noch am Morgen danach entspannt und frei.        (Melina, 11 Jahre)

Orte

Grundsätzlich kann ich Ihnen in jedem Schwimmbad eine Wasser-Shiatsu-Anwendung geben. Das Becken sollte  ca. 3 m mal 3 m groß oder größer sein. Das Wasser sollte eine Temperatur von circa 33 ° C haben, gerne 35 ° C.

Wasser-Shiatsu-Sessions können  an folgenden Orten stattfinden:
– Stadtlohn: Therapiebecken der
Physio-Therapie im Krankenhaus Stadtlohn,
Vredener Straße 58, 48703 Stadtlohn (Preis: 59,00 €/ca. 60 Minuten)
– Therapiebecken in Hagen (Preis auf Anfrage)
– Solebecken in Erkrath (Preis auf Anfrage)

Wenn Sie ein Bad in Ihrer Nähe haben besuche ich Sie auch gerne dort.

Eine Anwendung dauert circa 60 Minuten (inklusive Vor- und Nachgespräch).

Termine können wir individuell absprechen per
– E-Mail: info@wasser-shiatsu-stadtlohn.de
– Mobil/WhatsApp: 0177-2481000

Eine Wata-Session im Meer bei Tel Aviv (Israel).
Eine Wata-Session (mit Zuschauerin) im Meer bei Tel Aviv (Israel).

Über mich

Marion Busert

Gesundheitspraktikerin (DGAM/BfG)
Wasser-Shiatsu-Praktizierende (IAKA)
Aqua-Relax-Trainerin (IAKA)
Kommunikations-Assistentin in DGS (Deutsche Gebärdensprache)

Gerne vereinbare ich mit Ihnen einen individuellen Termin. Rufen Sie mich an?

Kontakt:

Telefon: 0 25 63 / 24 81
E-Mail: info@wasser-shiatsu-stadtlohn.de
Mobil / WhatsApp / Signal: 0177 / 248 1000

Mein bisheriger Werdegang:

2023: Kinderosteopathie (geplant beim Institut für praktische Osteopathie, Bochum)

06/2022: Integrale Medizin (IM 1 bei Dr. Rüdiger Dahlke, Tamanga/A)

09/2020: DOSB-Übungsleiterin B – Sport in der Rehabilitation (Profil Neurologie)

08/2020: Reiki, 1. Grad des Usui-Systems

05/2019: ÜL-Fortbildung Qi-Gong (18 Übungen)

01-03/2019: Ambulante Sterbebegleitung

10/2016: Metamorphische Methode

2016: Gesundheitspraktikerin (BfG/DGAM)

2014-2015: Intensivkurs Heilpraktikerschule Ehrler Bochum

2013: Wasser-Shiatsu-Praktizierende

2012-2016: Fortbildungen im Bereich der
– Aquatischen Körperarbeit im In- und Ausland (Körperarbeit mit Behinderten, Cranio-Sacral, Spiraldynamik, Wasser-Tanzen, Woga, Ai-Chi)
– Osteopathie (Parietal, Cranio-Sacral, Faszientechnik)

2011-2014: Assistenzen bei der Ausbildung von Watsu-Praktizierenden

2012: Warm-Wasser-Wellness-Praktizierende

1997: Kommunikationsassistentin Deutsche Gebärdensprache (DGS)

1984: Übungsleitungs-Lizenz (ÜL)

1965: Geburtsjahr